„Baustelle Kirche“ – Kabarett mit Ulrike Böhmer

Stiftung „füreinander leben“ lädt ein zur kritischen und humorvollen Auseinandersetzung mit der Kirche

Essen (cde): „Kirchenkabarettistin“ nennt sich Ulrike Böhmer, Erfahrung hat sich aus ihrer über zehnjährigen Tätigkeit als Gemeindereferentin genug gesammelt mit dem Alltag in der römisch-katholischen Kirche. Davon konnten nun auch auf humorvolle Weise rund 200 Zuschauer/-innen überzeugen. Als Erna Schabiewskie aus Dortmund, Gemeindemitglied, präsentierte sie die alltäglichen Wirrungen und Irrungen des menschlichen Miteinanders in einer Gemeinde, im Ruhrpott. „Eine Ruhrpott-Kabarettistin erster Klasse aussem katholischen Milieu“ titelte ein Gemeindeblatt.

kabarett1

Die Stiftung „füreinander leben“, die die Katholische Pflegehilfe (KPH) unterstützt, lud dazu am 12 November 2010 ein in den Saal der Fürstin-Franziska-Stiftung in Essen-Steele. Die Zuschauer waren restlos begeistert und dankten mit donnerndem Applaus.