Die ersten „BuFDis“ und „FSJler“ bei der Katholischen Pflegehilfe in Essen

Vier auf einen Streich

Essen (cde) Heute (01.09.2011) ist ihr erster Tag bei der Katholischen Pflegehilfe Essen. Janine Winkels, Brigitte Kuisle und Frank Thomas gehören zur ersten Generation der Teilnehmer am Bundesfreiwilligendienst, umgangssprachlich „BuFDis“ genannt. Thomas (45) hat als „Alltagsbegleiter“ bereits Erfahrungen im Umgang mit älteren Menschen gesammelt. Er hat die entsprechende Zusatzausbildung absolviert, nach § 87 b wie es im Amtsdeutsch heißt. Nach einem einjährigen Einsatz im Altenheim hat er sich für den neuen Bundesfreiwilligendienst gemeldet. Sein Einsatz bei der Katholischen Pflegehilfe wird ein Jahr dauern; er hat eine volle Stelle.
Chantal Waldeit (18 Jahre) ist frisch gebackene FSJlerin. Sie ist die vierte Freiwillige bei der Katholischen Pflegehilfe. Bis zum 1. Oktober werden drei weitere Freiwillige ihren Dienst aufnehmen. Die Realschülerin hatte 2010 zunächst versucht, das Abi nachzuholen. Dann hat sie sich aber für das Freiwillige Soziale Jahr entschieden. Sie erhofft sich davon eine Orientierung für ihren weiteren beruflichen Weg. Ein bisschen Erfahrung kann sie auch mitbringen; sie unterstützt ihre Mutter bei der Pflege ihrer Oma.

pi137-2011-2

Frank Tomas fasziniert immer wieder, welche Erfahrung und Weisheit ältere Menschen mitbringen und vermitteln können. „Es lohnt sich, hier Zeit zu investieren, weil da einfach noch ganz viel geht.“ Ein „Geben“ und „Nehmen“ von dem letztendlich beide Seiten profitieren, nicht zuletzt auch der Arbeitgeber. „Wir können feststellen, ob jemand zu uns ins Team passt. Für die Freiwilligen ist es eine gute Möglichkeit herauszufinden, ob ihnen der Job in der Pflege oder im sozialen Dienst liegt.“ so Markus Kampling, der Geschäftsführer der Katholischen Pflegehilfe, „spätere Einstellung nicht ausgeschlossen.“

Interessierte können sich melden beim
Caritasverband für das Bistum Essen
Karl Buron, Tel. 0201 / 81028 – 158, Email: karl.buron@caritas-essen.de

Oder beim Bischöflichen Jugendamt im Bistum Essen
Birgitta Kelbch, Tel. 0201 / 2204-513, Email: birgitta.kelbch@bistum-essen.de