Es bleibt alles anders: Katholische Pflegehilfe erhält Zertifikat zum audit berufundfamilie

Die Katholische Pflegehilfe ist seit Mitte März für ihre familien- und lebensphasenbewusste Personalpolitik ausgezeichnet. Nun erhielt sie das offizielle Zertifikat bei der 20. Zertifikatsverleihung zum audit berufundfamilie in Berlin.

Berlin, 27. Juni 2018 – passend zum 20. Jubiläum des audits berufundfamilie, Qualitätssiegel für eine familien- und lebensphasenbewusste Personalpolitik, nahm die Katholische Pflegehilfe mit 299 anderen Zertifikatsempfängern die Auszeichnung entgegen. In den vergangenen zwölf Monaten haben sie das audit berufundfamilie erfolgreich durchlaufen und erhielten nun das Zertifikat aus den Händen der Schirmherrin Dr. Franziska Giffey, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, und John-Philip Hammersen, Geschäftsführer der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung, sowie Oliver Schmitz, Geschäftsführer der berufundfamilie Service GmbH.

Bislang haben 1.700 Unternehmen, Hochschulen und Institutionen das audit für sich in Anspruch genommen. „Ich freue mich, mit diesem einzigartigen Managementinstrument unsere Vereinbarkeitspolitik im Unternehmen nachhaltig gestalten zu können“, so Markus Kampling, Geschäftsführer der Katholischen Pflegehilfe.

In den letzten 20 Jahren konnte das audit nicht nur konkrete Lösungen für die vielfältigen und sich stets verändernden Vereinbarkeitsbedarfe der Arbeitgeber bieten, es hat zudem den öffentlichen Diskurs über die familien- und lebensphasenbewusste Personalpolitik mitgeprägt. „Es ist uns eine Freude, unsere Personalpolitik und die betriebliche Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch das audit berufundfamilie zu gestalten und stetig zu optimieren“, berichtet Bettina Altenhoff, Personalleitung der Katholischen Pflegehilfe euphorisch.

Das audit berufundfamilie wird auch in Zukunft ein zuverlässiger Partner bei der Gestaltung der betrieblichen Vereinbarkeit sein, wie Oliver Schmitz erläuterte: „Ich kann mit Stolz feststellen, dass das audit berufundfamilie das Managementinstrument zur Vereinbarkeit ist, das sich am längsten bewährt hat und noch heute – nach 20 Jahren – in seiner Form einzigartig ist. Das audit ist das strategische, passgenaue und effektive Vereinbarkeitstool, mit dem Personalpolitik zukunftsorientiert gestaltet wird.“

Bildquelle: berufundfamilie, Thomas Ruddies/ Christoph Petras

Als strategisches Managementinstrument unterstützt das audit Arbeitgeber darin, die familien- und lebensphasenbewusste Personalpolitik bzw. familiengerechte Forschungs- und Studienbedingungen nachhaltig zu gestalten. Einsetzbar in allen Branchen und unterschiedlichen Betriebsgrößen, erfasst das audit den Status quo der bereits angebotenen familien- und lebensphasenbewussten Maßnahmen, entwickelt systematisch das betriebsindividuelle Potenzial und sorgt mit verbindlichen Zielvereinbarungen dafür, dass Familienbewusstsein in der Unternehmenskultur verankert wird. Nach erfolgreichem Abschluss dieses Prozesses entscheidet ein unabhängiges, prominent mit Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Verbänden besetztes Kuratorium über die Erteilung des Zertifikats zum audit. Die praktische Umsetzung wird von der berufundfamilie Service GmbH jährlich überprüft. Nach jeweils drei Jahren können zweimal im Rahmen von Re-Auditierungen weiterführende personalpolitische Ziele vereinbart werden.