Gedenktafel an der Stätte der Juden-Deportation unter den Nazis

Katholische Pflegehilfe tut was gegen das Vergessen

Essen-Steele: Eine Gedenktafel, die an das Barackenlager Holbecks Hof in Essen-Steele erinnern soll, wurde Ende August aufgestellt und der Öffentlichkeit übergeben. Diese Tafel erinnert an das Barackenlager Holbecks Hof und ist gegenüber der Einfahrt zum Aronweg aufgestellt, dort stehen noch Reste dieser Holzgebäude. Von diesem Durchgangslager wurden 1942 viele Juden in die Vernichtungslager des Ostens gebracht.

Die Errichtung der Tafel geht zurück auf eine Initiative des Steeler Archiv e.V. und wurde unterstützt von der Bezirksvertretung Essen-Steele/Kray und der Katholischen Pflegehilfe Essen (KPH). Bezirksbürgermeister Klaus Stumpe sprach in seiner Rede davon, dass die schrecklichen Taten von damals nicht in Vergessenheit geraten dürfen und die zukünftige Generation eben solche Gedenkstätten bräuchten. Hermann Ruhrbruch, 1. Vorsitzender des Steeler Archiv e.V. erwähnte, dass diese Tafel ein wichtiger Anlaufpunkt sei, um die Steeler Geschichte erleben zu können.

Markus Kampling, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Katholischen Pflegehilfe Essen, brachte seine Freude zum Ausdruck, dass diese Gedenktafel auf dem Grundstück der KPH errichtet worden sei und versprach, die Pflege der Tafel dauerhaft zu übernehmen.