Katholische Pflegehilfe auf Wachstumskurs – Übernahme von Dienst in Kettwig

Der Pflegemarkt in Essen ist in Bewegung: Viele Inhaber privat geführter und Anfang der 90er Jahre gegründeter Pflegedienste, denken an ihren wohl verdienten Ruhestand und suchen nach Möglichkeiten, den Dienst an ihren Patienten weiter gewährleisten zu können.

Die Katholische Pflegehilfe hat zum 01. Juli 2017 einen alteingesessenen Pflegedienst in Kettwig übernommen. Die Inhaber des Pflegedienstes „Die Schwestern – Ambulantes Pflegeteam Horvath“ kamen auf die Katholische Pflegehilfe zu und fragten an, ob Interesse an einer Übernahme bestehe.

„Die Katholische Pflegehilfe wächst stetig. Im gesamten Essener Stadtgebiet können wir mittlerweile 20 Pflegegruppen verzeichnen, die die ambulante Pflege und Betreuung pflegebedürftiger Menschen gewährleisten. Auch in Bottrop und Schwelm konnten wir uns durch die Übernahme von Pflegediensten als ambulanter Pflegedienst etablieren“, so Markus Kampling, Geschäftsführer der Katholischen Pflegehilfe.

Die Katholische Pflegehilfe freut sich, eine weitere Lücke zu schließen, durch die Übernahme in Kettwig einen weiteren Stadtteil bedienen zu können und an der gemeindenahen Versorgung festhalten zu können.

Die Mitarbeitenden aus Kettwig wurden übernommen und gehören nun der Gruppe 05 St. Peter an. Die 22. Gruppe der Katholischen Pflegehilfe wird weiterhin in dem Raum Essen- Kettwig, Mintard, Breitscheid, aber auch Isenbügel und an der Stadtgrenze Heiligenhaus tätig sein.

So sehen die neuen Dienstwagen der Mitarbeitenden der Gruppe 05 St. Peter aus Kettwig aus. Als Zusatz weisen sie noch den Schriftzug der Schwestern auf, um eine Übernahme durch die Katholische Pflegehilfe nach außen in die Öffentlichkeit zu transportieren.