Mini-Meditation für ein besseres Körpergefühl

In der Hektik des (Arbeits-)alltags fällt es oft schwer, uns bewusst darauf zu konzentrieren, was wir gerade tun. Unsere Aufmerksamkeit wird von vielen Dingen abgelenkt: Das Telefon klingelt, Arbeitskollegen haben ein dringendes Anliegen, etwas Unerwartetes kommt dazwischen und schon ist der Stress da.

Wie können wir es schaffen, uns eine kleine Auszeit im „Hier und jetzt“ zu gönnen? Ganz einfach durch eine Mini-Meditation:

  1. Lehnen Sie sich bequem zurück
  2. Schließen Sie Ihre Augen
  3. Konzentrieren Sie sich auf Ihre Atmung
    Atmen Sie ganz normal und achten dann bewusst auf Ihre Atmung. Spüren Sie, wie der Atem in Ihren Körper strömt und ihn wieder verlässt. Spüren Sie, wie Ihr Bauch sich hebt und senkt.
  4. Machen Sie fünf volle Atemzüge
    Konzentrieren Sie sich fünf ganze Atemzüge voll und ganz auf den Atem. Versuchen Sie, die Pause nach dem Ausatmen zu spüren. Genießen Sie die Ruhe und Entspannung.
  5. Öffnen Sie Ihre Augen
  6. Nehmen Sie Ihre unterbrochene Tätigkeit wieder auf

Geschafft! Wie fühlen Sie sich? Diese Mini-Meditation können Sie mehrmals täglich überall und jederzeit durchführen (im parkenden Auto, im Büro, auf der Couch zuhause, auf der Toilette,…).