Erster Spatenstich an der Schloßstraße erfolgt

Der Baubeginn in Borbeck an der Schloßstraße ist eingeleitet. Der Katholische Pflegehilfe e.V. ist Bauherr einer KiTa, einer WG für an Demenz erkrankte Senioren und einer Sozialstation.

Zielsetzung des Katholische Pflegehilfe e.V. ist es, die ambulante, aber auch die stationäre Kranken- und Altenpflege sowie die damit im Zusammenhang stehende hauswirtschaftliche Versorgung der von ihnen betreuten Menschen zu fördern und zu unterstützen. Die einzelnen Tochtergesellschaften des Katholische Pflegehilfe e.V. sind bereits auf diese Gebiete spezialisiert. Nun widmet sich der Katholische Pflegehilfe e.V. einer Alternative zum Leben im Pflegeheim oder zuhause und ist nicht nur Bauherr, sondern wird auch Betreiber der Wohngemeinschaft für demenzerkrankte Menschen, welche im Jahr 2019 eröffnen wird.

Das Grundstück an der Schloßstraße, in grüner und zugleich ruhiger Lage lädt förmlich dazu ein, die Seele baumeln zu lassen und sich wohlzufühlen. In idyllischer Natur, direkt gegenüber von einem Spazierweg, welcher durch ein Waldstück führt, haben zukünftig 12 Senioren die Möglichkeit, ein friedliches Leben zu führen. Durch die im gleichen Gebäude ansässige Sozialstation der Katholische Pflegehilfe Essen mGmbH ist bei Bedarf und auf Wunsch die pflegerische Versorgung direkt gewährleistet. „Mit dieser Wohngemeinschaft für Menschen mit Demenzerkrankungen möchten wir, unseren Bewohnenden die Möglichkeit geben, mit unterstützender Hilfe weiterhin in einer familiären Atmosphäre zu leben.“, so Markus Kampling, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Katholischen Pflegehilfe. Als eine zukunftsweisende Form der Weiterentwicklung klassischer stationärer Pflegeversorgung hat sich in den letzten Jahren die Wohngemeinschaft als Alternative zum Pflegeheim entwickelt. Eine solche Form des Lebens im Alter hat sich insbesondere bei demenziell erkrankten Menschen als hilfreich erwiesen.

Zudem wird mit dem Neubau der Demenz-WG und der KiTa die integrative Pädagogik aufgegriffen, die sowohl für die Kinder als auch für die Senioren einen deutlichen Gewinn darstellt. Träger der KiTa an der Schloßstraße wird die Caritas SkF Essen gGmbH (cse gGmbH) sein. Die Eröffnung der fünfzügigen KiTa, in der 99 Kinder sich in einem Spiel und Spaß Paradies entfalten können, ist für das kommende Jahr im August 2019 geplant. Die Raumgestaltung und die Außenanlage sind so angelegt, dass sie Raum für Bewegung aber auch für einen Rückzug bieten. Ein toller Outdoor-Spielplatz bildet das Herzstück der KiTa.

Nach einer langen Phase der Vorbereitungen und des Abrisses der alten Gebäude auf dem Gelände der Schloßstraße ist es nun endlich soweit, der langersehnte Baubeginn ist nun eingeleitet. Die Baugrube des Gebäudes, in dem die Wohngemeinschaft des Katholische Pflegehilfe e.V. für an Demenz erkrankte Menschen und die Sozialstation des ambulanten Pflegedienstes der Katholische Pflegehilfe Essen mGmbH entstehen, ist bereits ausgehoben und die Feinabsteckung für das spätere Gießen der Bodenplatte ist erfolgt. Zurzeit wird an der Baugrube der geplanten KiTa gearbeitet.

Wurde Ihr Interesse geweckt? Dann schauen Sie sich die Baustelle von der Hauptstraße (Schloßstraße 202-204) aus an. Der bauliche Fortschritt ist von dem Gehweg aus hervorragend zu beobachten und macht Lust auf dieses
tolle Wohn- und KiTa Projekt.

Möchten Sie sich näher über die Demenz-Wohngemeinschaft erkundigen, so melden Sie sich gerne bei dem Katholische Pflegehilfe e.V.:

Katholische Pflegehilfe e.V.
Holbecks Hof 7
45276 Essen
Tel.: 0201/ 852040
E-Mail: info@katholische-pflegehilfe.de

Die Katholische Pflegehilfe freut sich über das aufkommende Interesse an dem Neubauprojekt und nimmt Interessenten für die Demenz-WG gerne schon jetzt auf einer Warteliste auf.