Seniorenzentrum St. Martin sucht funktionierende Spielzeug-Eisenbahnen

Dass das Spielen mit der Eisenbahn nicht nur Kindern Spaß macht, hat sich längst herumgesprochen. Im Rüttenscheider Seniorenzentrum St. Martin wird deshalb im April ein Projekt gestartet, an dem sich alle Bewohner beteiligen können: »Wir möchten gerne mit viel Kreativität und technischem Know how eine wunderschöne Anlage aufbauen, die zum gemeinsamen Spielen einlädt«, sagt Einrichtungsleiterin Ute Bressler.

Eine große Platte und eine Lok sind schon vorhanden, allerdings fehlen derzeit noch weitere Züge, Anhänger, Schienen und das entsprechende Zubehör, die die Anlage erst richtig interessant machen. »Viele Essener haben sicher noch Eisenbahnen im Keller, die dort einfach verstauben. Und das ist doch einfach zu schade! Wir nehmen das Material gerne entgegen, bei uns findet es eine sinnvolle Verwendung«, sagte Bressler.

»Jeder Spender erhält zum Abschluss des Projekts ein Foto der gesamten Anlage, die gebaut worden ist. Und wer möchte, darf auch gerne mal vorbeikommen und sich seine Sachen in Natura ansehen!« Gesucht werden Züge und Schienen der Marke Märklin H 0. Abgegeben werden kann das Material direkt am Empfang des Seniorenzentrums (Rüttenscheider Str. 277).

Ute Bressler steht für Rückfragen und weitere Absprachen gerne zur Verfügung
(Tel.: 18575-0 oder u.bressler@sz-st-martin.de).