Sommerfest des Seniorenzentrums St. Martin am 05.07.2014

Das Seniorenzentrum St. Martin in Rüttenscheid feiert sein diesjähriges Sommerfest am kommenden Samstag und lädt neben Bewohnern und deren Angehörigen auch die Öffentlichkeit ab 14 Uhr zum Besuch ein: Neben Live-Musik und einer tollen Tombola mit vielen hochwertigen Preisen gibt es natürlich auch eine Cafeteria und einen Grillstand. Beim Thema Verpflegung haben sich die Verantwortlichen aber etwas Besonderes einfallen lassen: Die Köche der Einrichtung stellen ihr Projekt »OptiMahl« vor. Dabei handelt es sich um eine neue Form der passierten Kost, die für Menschen mit Kau- und Schluckstörungen und Demenz-Erkrankte entwickelt worden ist.

Passierte Kost sieht bisher unschön aus; blass, farblos, eintönig, wie schon einmal durchgekaut; jeder kennt den Anblick. Bewohner, die aber an Kau- und Schluckstörungen, Appetitlosigkeit und nachlassendem Geschmacksempfinden leiden, sind auf solch eine Kostform angewiesen und schämen sich bisweilen dafür, vor einem Teller zu sitzen, der so wenig ansprechend ist.

Deswegen wurde mit den spanischen Avantgardeköchen Albert und Ferran Adrià »OptiMahl« entwickelt, in dem so genannte »Texturas« zum Einsatz kommen.

Das sind Geliermittel, Emulgatoren, Bindemittel, die mit entsprechenden Werkzeugen aus jedem passierten Essen eine neue optische und geschmackliche, appetitliche Speise werden lassen. Diese, ganz natürlichen und rein pflanzlichen Stoffe verwandeln z.B. Obst- und Gemüsepürees in wohlschmeckende Schäume, heiße und kalte Gelees, cremige Pürees oder so genannte »Sphären« (Kugeln mit Geleehülle und flüssigem Kern).

Egal ob Fleisch, Fisch, Reis, Nudeln, Obst oder Gemüse, es wird zerkleinert, verarbeitet und wieder in Form gebracht, so dass der Eindruck entsteht, es liegt beispielsweise eine Hähnchenkeule mit Kartoffelpüree und Pariser-Karotten auf dem Teller. Außerdem lassen sich dadurch alle Flüssigkeiten von trinkbar bis schnittfest verändern. Alles sehr ungewöhnlich – wer sich davon überzeugen will, dass passierte Kost sehr wohl gut schmecken und aussehen kann, darf das beim beim Sommerfest mit einer kostenlosen Portion dieser Verpflegung gern tun.

Für weitere Informationen steht Ihnen Einrichtungsleitung Ute Bressler unter 0201/185750 oder u.bressler@sz-st-martin.de gern zur Verfügung.

So kann passierte Kost ausssehen, die für ältere Menschen eine echte Steigerung der Lebensqualität ist: