Die Stiftung Füreinander Leben unterstützt Bedürftige der Essener Tafel

Die Essener Tafel packt jedes Jahr zu Weihnachten Weihnachtspäckchen bestehend aus Lebensmitteln, Hygiene Artikeln und vielem mehr für bedürftige Menschen in Essen. In diesem Jahr beteiligt sich die Stiftung Füreinander Leben an dieser Aktion und spendet über 200 Rewe-Gutscheine, die zusätzlich zu den Weihnachtspäckchen verteilt werden.

Die Stiftung Füreinander Leben verfolgt das Ziel und den Zweck, innerhalb der Grenzen des Bistums Essen, hilfebedürftigen, pflegebedürftigen oder älteren Menschen kostenlos konkrete Hilfe anzubieten und zu vermitteln, um unter anderem die Betreuung im gewohnten Umfeld sicherzustellen. Das selbstbestimmte Leben, der größtmögliche Zustand an körperlichem, geistigem und sozialem Wohlbefinden, ist im Einzelfall nur mit den staatlichen Hilfen nicht möglich.

In diesem Jahr haben sich die Verantwortlichen der Stiftung Füreinander Leben dazu entschlossen, ihre Hilfe auch den Bedürftigen, die sich an die Essener Tafel wenden, zu Gute kommen zu lassen. Über 200 Rewe-Gutscheine im Wert von je 15€ spendete die Stiftung Füreinander Leben. Ute Bressler, Vorstandsvorsitzende der Stiftung Füreinander Leben und Markus Kampling, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Katholischen Pflegehilfe und Kuratoriumsmitglied der Stiftung Füreinander Leben, übergaben am Nikolaustag die Gutscheine an die Tafel. Jörg Sartor, erster Vorsitzender der Essener Tafel, freute sich über die Gutscheine und nahm sie gerne an. Diese Gutscheine werden an Menschen verteilt, die bereits älter als 65 Jahre sind und deren Bedürftigkeit nachgewiesen werden kann.

Eine tolle Aktion in der Weihnachtszeit.

(Ute Bressler, Jörg Sartor und Markus Kampling)